Budapest: ein Zeitenbummel

Viele Hauptstädte Europas haben ihren ganz eigenen Charme. Dies gilt auch und gerade für die ungarische Metropole Budapest. An den Ufern der Donau gelegen blickt die Stadt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück, welche sich in ihren Bauten vielfach widerspiegelt. Deshalb lässt sich dort ein Stadturlaub der besonderen Art verbringen.

Unter dem Einfluss unterschiedlichster Kulturen

Budapest ist weit mehr als die traditionsreiche Hauptstadt Ungarns. Zu Zeiten der K. und K. Monarchie war sie das zweite wichtige Zentrum des Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn. Vom Glanz dieser Zeit künden nicht zuletzt die vielen alten Kaffeehäuser in welchen man sich vielfach ins 19. Jahrhundert zurückversetzt fühlt. Überhaupt machen die ungarische Küche und die dortigen Weine wie etwa der berühmte Tokayer einen Stadturlaub in Budapest zu einer echten Genussreise. Einen schönen Einstieg in die Stadt bietet ein Ausflug zur Fischerbastei. Von dort aus hat man nicht nur einen fantastischen Blick über die Stadt, die Donau und die unterhalb der Fischerbastei gelegenen Privatgärten, sondern man kann außerdem die in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Matthiaskirche und die anderen Sehenswürdigkeiten des Burgviertels besichtigen.

Ein Bummel durch den VIII Bezirk

Budapest entstand nicht nur aus der Zusammenlegung der Städte Buda und Pest. Heute ist die Stadt in insgesamt 23 Bezirke unterteilt. Einer der berühmtesten unter ihnen ist die Josefstadt oder auch der VIII. Bezirk. Obwohl erst 1710 gegründet befinden sich dort mit dem Naturhistorischen Museum und dem Nationalmuseum die beiden ältesten Museen Ungarns. Auch die universitären Einrichtungen der Stadt sind zum Großteil in der Josefstadt beheimatet. Von besonderem Interesse sind außerdem die weltbekannten Bäder von Budapest. Die ältesten noch erhaltenen Badehäuser stammen aus der Zeit der türkischen Besetzung. In jedem Fall aber sollte man die großen Badetempel wie das Gellert Bad oder das Szechenyi Heilbad besucht haben. Eine Genussreise nach Budapest lässt sich auf diese Weise stilvoll abrunden.

In Ungarn gibt es viel zu sehen

Auch wenn Ungarn kein großes Land ist, hat es trotzdem viel zu bieten. Insofern lohnt es bei einer Reise nach Budapest mit einem Mietwagen das Umland zu erkunden. Lohnende Ziele sind Schloss Grassalkovich in Gödöll oder auch die Weinbauregion bei Etyek.

Category: Europa, Ungarn
Tags:
About The Author
- Michael Dunker ist Journalist, Fotograf, Unternehmer und Reisender. Sein Basecamp hat er in Hamburg aufgeschlagen, wenn er nicht gerade irgendwo in der Welt für neuen Videotrips-Stoff sorgt...

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen