Großbritannien genießen

Wer einen Urlaub in Großbritannien machen möchte, der hat hier verschiedene Möglichkeiten. Sowohl der Süden, der Nordern als auch der Südwesten und Südosten Englands sind sehr schön zu bereisen und bieten vieles, das man sich hier ansehen kann. So ist beispielsweise auch eine Rundreise eine tolle Idee, wenn man sich nicht entscheiden kann. Wer keine Rundreise machen möchte, der sollte sich überlegen, was er gerne sehen möchte. Der Süden Großbritanniens ist für die große Auswahl Landschaften und die Sehenswürdigkeiten sehr bekannt. Natürlich gibt es hier auch viele Attraktionen, die immer wieder beliebt bei den Touristen sind. Wer von der Landschaft viel sehen möchte, der wird in Südengland mit den Küstengebieten, wie Dover seine Freude haben. Die weißen Sandstrände laden hier zum gemütlichen Verweilen in der Sonne und zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Interessant sind auch die kleinen Hafenstädte und die idyllischen Fischerdörfer. Cornwall, Devon und Kent bilden das Landesinnere von Großbritannien und sind ebenfalls einen Besuch wert.

Der Südwesten und Südosten Englands

Sucht man nach einer abwechslungsreichen Landschaft bei seinem Urlaub in Großbritannien, dann ist der Südwesten genau das richtige Ziel. Hier kann man Seebäder und historisch bedeutende Orte besuchen. Salisbury ist als historische und zugleich Markt- und Handelsstadt bekannt. Hier kann man auch die frühgotische Kathedrale bewundern. Wilde Ponies lassen sich im Dartmoor National Park, einer geschützten Moorlandschaft, erblicken. Erwähnenswert sind hier auch die Badeorte, die sich an der Küste von Bournemouth und Plymouth als sehr empfehlenswert erwiesen haben. Schönheit aus dem 18. Jahrhundert ist im Kurort Bath zu finden. Der Südosten charakterisiert sich durch die am Ärmelkanal und Mündung der Themse liegenden Küstenstädte. Hier gibt es aber weitere historische und bedeutsame Städte, die man bei einer Reise bewundern sollte. Southampton und Portsmouth haben in der Vergangenheit eine große Rolle gespielt und sollten bei einem Urlaub unbedingt besucht werden. In Brington befindet sich das bekannte Seebad, wo auch ein langer Sandstrand zu finden ist. Die breite Promenade ist von Bauwerken gesäumt, die aus dem 19. Jahrhundert stammen und sehr interessant. Dover ist der Küstenabschnitt, der für die weißen Klippen berühmt ist und natürlich nicht ausgelassen werden sollte, wenn man sich für den Südosten Englands entscheiden sollte.

Der Norden des Landes

Im Norden des Landes kann man einen Wechsel von sanften Hügeln und Seen sowie lichten Wäldern erleben. Das beliebteste Ausflugsziel hier ist Lake Windermere. Für Erkundungen ist es der optimale Ausgangspunkt. Im Sommer ist hier viel touristisches Leben. Für Kletterer der Hügel Coniston Man sehr interessant, denn er ist optimal zu erklimmen. Möchte man eine Fahrt mit einem Dampfschiff machen und sich den Norden aus einer anderen Perspektive ansehen, dann ist Coniston Water das optimale Reiseziel.

Man hat bei einem Urlaub in Großbritannien zahlreiche Möglichkeiten. Reisen hierher lassen sich bequem über das Internet buchen. Man sollte sich die verschiedenen Angebote genau ansehen und vor allem auch gut überlegen, was man erleben möchte. Günstig lassen sich die Reisen immer finden. Natürlich gibt es wesentlich mehr als das Beschriebene zu erleben, aber dieser kleine Vorgeschmack macht sicherlich schon Lust auf mehr.

About The Author
- Michael Dunker ist Journalist, Fotograf, Unternehmer und Reisender. Sein Basecamp hat er in Hamburg aufgeschlagen, wenn er nicht gerade irgendwo in der Welt für neuen Videotrips-Stoff sorgt...

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen