Reiseziel Sydney hübsch inszeniert

Die Millionenmetropole Sydney in Down Under ist ein wahrer Besuchermagnet. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind in der ganzen Welt bekannt, der riesige und weit verzweigte Naturhafen eine Attraktion für sich und auch Shoppingbegeisterte kommen in Sydney auf ihre Kosten. Aber das Beste an dieser Stadt ist das breit gefächerte Hotelangebot, das sich in unmittelbarer Nähe der schönsten Plätze befindet.

Weltbekannt und sehenswert

Aus Sydney stammen mit die ersten Bilder, wenn das neue Jahr begrüßt wird. Über der Harbour Bridge erstrahlt die Silvesternacht in einem bunten Feuerwerk. Die 1.150 Meter lange Harbour Bridge verbindet seit 1932 die Innenstadt mit dem Bankenviertel und den Vororten im Norden. 200 Stufen führen am südöstlichen Pfeiler zum „Pylon-Lookout“ hinauf, der Ausblick ist einfach atemberaubend. Ganze 240 Kilometer ist die Küste von Sydney lang, und hier prägt ein weiteres Bauwerk von See aus die Skyline der Stadt: das Sydney Opera House. Auffallend ist die Konstruktion des Opernhauses mit mehreren Bühnen und einer fantastischen Akustik. Wenn Sie gern von Ihrem Hotelzimmer aus das Opernhaus, den Hafen oder die Harbour Bridge im Blick haben wollen, bietet das luxuriöse „Shangri-La Hotel Sydney“ dafür die besten Voraussetzungen. Das Hotel befindet sich im historischen Stadtviertel „The Rocks“. Hier begann 1788 die Geschichte der Stadt mit dem Bau der ersten Siedlung Australiens. Die alten Gebäude wurden zur 200-Jahr-Feier restauriert und teilweise befinden sich heute Hotels in den historischen Bauwerken, wie das „Old Sydney Holiday Inn“ oder die Luxusapartments des „Quay West Suites Sydney“. So können Sie hier das älteste Privathaus der Stadt, das „Cadman’s Cottage“ von 1816 und das erste Warenhaus, das „Campbells Storehouse“ besichtigen, oder in der ältesten australischen Bank, dem heutigen „Westpac Museum“, eine Bank um 1890 erleben.

Grün, modern und hoch hinaus

Ein Besuch in Sydney wird erst mit einer Besichtigung eines der zahlreichen Museen, wie dem Geologiemuseum „The Earth Exchange“ oder dem interaktiven „Powerhouse Museum“, komplett. Die markante „Nadel“ der Skyline ist der 325 Meter hohe Sydney Tower, der von der 305 Meter hohen Aussichtsplattform einen einzigartigen Blick auf die Stadt frei gibt. Ganz in der Nähe befindet sich das Queen Victoria Building von 1898, ein Shoppingcenter mit einem faszinierenden Dach. Sehenswert ist auch die Queen Victoria Statue vor dem Shoppingcenter. Hier im Herzen Sydneys, in den Geschäftsvierteln, sind weitere Hotels anzutreffen, wie das First Class Hotel „Swissôtel Sydney“ oder die Apartmentanlage „Mantra 2 Bond Street“. Zwischen all den Bauwerken und dem geschäftigen Treiben liegt Sydneys grüne Seele, der Royal Botanic Garden, der Pflanzen aus aller Welt im Freigelände und in zwei Gewächshäusern in Pyramidenform zeigt. Bemerkenswert ist die Sammlung von Outback-Pflanzen, und wie diese von den Aborigines genutzt wurden. Am Botanischen Garten beherbergt die „Art Gallery of New South Wales“ eine der besten Kunstsammlungen Australiens, und es ist nur ein Katzensprung bis zum Luxushotel „InterContinental Sydney“.

Attraktionen für die ganze Familie

Das ehemalige Industrieviertel „Darling Harbour“ ist heute gefüllt mit Attraktionen für die ganze Familie. So bietet das riesige „Sydney Aquarium“ verschiedene Unterwasseraquarien und eine Great Barrier Reef-Nachbildung. Im „Sydney Entertainment Centre“ finden ganzjährig Musikveranstaltungen und andere Events statt. In diesem geschäftigen Stadtteil, der über die „Metro Monorail“ erreicht werden kann, können Sie ebenfalls in verschiedenen Hotels, wie im „Novotel Rockford Darling Harbour“ oder im „Holiday Inn Darling Harbour“ nächtigen. Zum Abschluss eines aufregenden Sydneybesuchs kommen Sie am besten in den „Chinese Gardens of Friendship“ zur Ruhe.

Category: Australien
Tags:
About The Author
- Michael Dunker ist Journalist, Fotograf, Unternehmer und Reisender. Sein Basecamp hat er in Hamburg aufgeschlagen, wenn er nicht gerade irgendwo in der Welt für neuen Videotrips-Stoff sorgt...

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen